Historie - Albatros

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Historie

Über uns / Team > Gründung
Über uns
Geburtshelfer dieses Vogels ist die Stahlschmelze LSW. Mit Ihrem unglaublichen Angebot, für diesen Club 1000 (in Worten: eintausend) Euro zu spendieren, damit ordentliche Trikots beschafft werden könnten, gaben sie quasi den Startschuss, sich Gedanken über eine Vereinsgründung zu machen, da nur unter diesen Voraussetzungen, ein Sponsoring erfolgen kann.

So trafen sich an einem herrlichen Wintertag, am 07.01.2007 zwölf einsame Gestalten in der Gaststätte im Curt-Frenzel-Stadion. Hier wurde in einer geheimen Tafelrunde eine Gründungsversammlung abgehalten. Mit dem Ergebnis: Wir gründen einen Verein zum Zwecke der Huldigung des einzig wahren und fantastischen Sports namens Eishockey.

Erste Gehversuche auf dem Eis
Bei dieser Versammlung wurden elementare Beschlüsse verfasst. Wir haben eine Satzung verabschiedet. Es wurden einige, welche nicht rechtzeitig in Deckung gingen zu Wahlämtern verdonnert, welche sie bis Heute nicht an den Mann gebracht haben. Außerdem war eine schwere Aufgabe die Namensfindung für unseren Club.

Wir sollten uns mit dem Namen identifizieren können. Wir waren heiß auf Eis, wir waren aggressiv, bissig, frohen Mutes… aber vollkommen talentfrei. Bei unseren Bewegungen auf dem Eis kam eigentlich nur ein Wappentier in Frage:

Der Albatros!

Wer jetzt glaubt, dass sicherlich die unbestrittenen einzigartigen tollen wunderbaren Gleiteigenschaften des Vogels gemeint sind, dem sei gesagt, in diesem Falle haben wir eher an den Film von Walt Disney „Bernhard und Bianca“ gedacht. Es geht also nicht um die Gleiteigenschaften sondern um die einzigartige Eleganz des Vogels bei dessen unnachahmlicher, brillanter Landung.

Ein wahrer Glücksfall war für die meisten Mitglieder die wohl eher zufällige Tatsache, dass dieser Sport mit einem Schläger gespielt wird, so konnte man sich während des laufens (ob man das überhaupt so nennen darf?) wenigstens festhalten und eher unzureichend abstützen.

Am 10.01.07 überzeugten wir den Wertinger Notar, Senft, davon, dass wir es tatsächlich ernst meinten (das war eine leichte Aufgabe, er hat uns nicht spielen sehen).

So erfolgte folgerichtig die Eintragung ins Augsburger Vereinsregister unter der Nummer V200206 am 22.02.2007.

Seit 25.05.2007 wurde durch das Finanzamt Augsburg-Land die Gemeinnützigkeit des Vereines anerkannt und bescheinigt.

Mittlerweile wurden wir auch noch in den BLSV aufgenommen und unsere Mitgliederzahl sowie unsere schlittschuhläuferischen Fähigkeiten entwickeln sich rapide.

Aus dem Team heraus haben sich Spieler vom Hobby- zum Bezirksligaspieler gemausert.

Es gibt ab der Saison 2015/2016 sogar regelmäßige wöchentliche Eiszeiten am Sonntag und weitereTrainingsmöglichkeiten, so dass 2 x die Woche Eiszeit garantiert ist. Die Begeisterung hält an...

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü